Olib Olib

Olib

Olib ist eine kleine Insel mit der gleichnamigen Küstensiedlung im Zadararchipel östlich von Silba.

Olib, auf dem ein Leuchtturm steht, ist eine ziemlich flache Insel mit einer Oberfläche von 26,14 km². Die 9,5 km lange Insel hat eine Küstenlinie, die 33.340 km lang ist. Der höchste Punkt ist der 72 m hohe Gipfel Kalac. Die Insel ist mit kurzen, trockenen Tälern verflechtet, die an der Küste in kleine Buchten übergehen. An der Westküste befindet sich die größte Bucht Luka Olib, die ein geeigneter Ankerplatz für Segelboote und kleinere Schiffe ist. Auf der Ostküste liegt eine deutlich seichtere Bucht Slatnica. Südlich der einzigen Siedlung auf der Insel gibt es auch drei kleinere Buchten: Banve, Sv. Nikola und Južna Slatina, in denen die Verankerung der Wasserfahrzeuge möglich ist. Die Bucht Sv. Nikola, mit einer Meerestiefe von bis zu 8 m, schützt die Schiffe vor der Bora.

olib-prima-sailing.jpg

Die Insel ist ohne natürliche Quellen und Oberflächengewässer. Im westlichen Teil der Insel wird üppige Vegetation vor der Bora geschützt, während im Osten und Süden der Insel ausgedehnte Weiden zu sehen sind, auf denen Schafe weiden. Die benachbarten Inseln werden auch von den Einheimischen für die Weide benutzt: Planik, Planičić und Morovnik. Die einzige Siedlung auf der Insel ist Olib, die an der Bucht Luka Olib liegt und einen kleinen Hafen besitzt.

Olib war bereits in der Römerzeit besiedelt. Im 10. Jahrhundert wurde Olib in den alten Dokumenten als Aloep erwähnt. Im Jahr 1409 nahmen die Zadarfamilien die Insel in Kauf von den Venezianern. Die Pfarrkirche in der Siedlung Olib wurde im Jahr 1632 erbaut und im Jahr 1868 renoviert. In der Kirche werden zwanzig glagolitische Kodizes vom 16. bis 19. Jahrhundert aufbewahrt. Am Eingang in den Hafen befindet sich der Turm Kaštel aus dem 17. Jahrhundert. In der Bucht Ravne kann man Überreste einer Siedlung aus der Römerzeit sehen (Häuserfundamente) und die Ruinen der Dreischiffskirche Sv. Pavel mit dem Kloster, das ungefähr im Jahr 1200 verlassen und zerstört wurde.

Region Zadar Alle Ziele

Zadar

149 Yacht

Zadar ist eine Hafenstadt an der nordwestlichen Küste des Ravni kotari in Norddalmatien, die Hauptstadt der Gemeinde Zadar und Sitz der römisch-katholischen Erzdiözese.

Biograd

308 Yacht

Biograd na Moru ist eine Stadt, ein Sitz der Gemeinde, ein Hafen und ein Urlaubsresort in Norddalmatien, Kroatien. Biograd ist eine Küstenstadt und ein Hafen im Pašman-Kanal, 30 km südöstlich von Zadar. Die Stadt befindet sich teilweise auf der Halbinsel und teilweise auf dem Festland, im Norden liegt die Bucht von Bošan und im Süden die Bucht Soline.

Pag

703 Yacht

Pag ist eine kroatische Insel, die in der mittleren Adria liegt. Die Insel ist mit dem Festland, mit Paški-Brücke und der Fährlinie Prizna - Žigljen verbunden.

Premuda

703 Yacht

Premuda ist eine Insel mit dem gleichen Namen in Zadararchipel. Es liegt südöstlich von Silba, von dem die Insel durch den Silbanski-Kanal getrennt wird und nordwestlich von Škarda in Mitteldalmatien. Auf der Insel, die eine Fläche von 8,66 km² hat, leben in der Siedlung Premuda 50 ständige Bewohner (Volkszählung 2001). Die Küstenlänge beträgt 25.731 km.

Silba

703 Yacht

Silba ist eine Insel mit einer gleichnamigen Siedlung in der nördlichen Adria. Sie liegt südwestlich von Lošinj zwischen den Inseln Olib und Premuda und wird von ihnen durch den Olib- und Silba-Kanal getrennt.

Olib

703 Yacht

Olib ist eine kleine Insel mit der gleichnamigen Küstensiedlung im Zadararchipel östlich von Silba. Olib, auf dem ein Leuchtturm steht, ist eine ziemlich flache Insel mit einer Oberfläche von 26,14 km². Die 9,5 km lange Insel hat eine Küstenlinie, die 33.340 km lang ist. Der höchste Punkt ist der 72 m hohe Gipfel Kalac.

Ist

703 Yacht

Ist ist eine Insel, die im nördlichen Teil des Zadararchipels in der Adria liegt. Sie hat eine Fläche von 9,73 km² und eine Küstenlänge von 23,031 km². Auf der Insel kann man auch eine Ortschaft mit den gleichen Namen sehen.

Molat

703 Yacht

Molat ist eine Insel im nördlichen Teil des Zadararchipels in Dalmatien. Molat liegt südöstlich der Insel Ista, ihre Fläche beträgt 22,17 km² und die Küstenlänge beträgt 51,593 km. Im Inselrelief sind zwei longitudinale Hügelrücken zu sehen, von denen einer der höchste Gipfel Knežak ist, der eine Höhe von 142 mnm erreicht. Auf der Insel befindet sich eine Ortschaft mit den gleichen Namen.

Naložbo sofinancirata Republika Slovenia in Evropska Unija iz evropskega sklada za regionalni razvoj. Sofinanciranje za izdelavo spletne strani je bilo pridobljeno preko Vavčera za digitalni marketing.

EU MGRT SPS – Slovenski podjetniški sklad

Wir nutzen Cookies um die volle Funktionalität unserer Webseite zu gewährleisten. Datenschutzerklärung.